Universitäts­klinikum Dresden

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden bietet medizinische Betreuung auf höchstem Versorgungsniveau. Als Krankenhaus der Maximalversorgung deckt es das gesamte Spektrum der modernen Medizin ab.

Das Universitätsklinikum vereint 20 Kliniken und Polikliniken, vier Institute und zehn interdisziplinäre Zentren, die eng mit den klinischen und theoretischen Instituten der Medizinischen Fakultät zusammenarbeiten. Die räumliche und technische Ausstattung des Universitätsklinikums wird ständig auf den neuesten Stand gebracht. Zuletzt wurde im Jahr 2012 das Diagnostisch-Internistisch-Neurologische Zentrum (DINZ) eröffnet, in dem die Kliniken für Innere Medizin, Urologie und Neurologie sowie Bereiche der Radiologie unter einem Dach zusammenarbeiten. Im Frühjahr 2016 wurde das Portalgebäude des Universitäts KrebsCentrums (UCC) eröffnet und bis 2018 entsteht in der Nachbarschaft des Chirurgischen Zentrums ein vierstöckiger Neubau, der neben der Chirurgischen Notaufnahme 17 hochmoderne OP-Säle, eine Intensivstation, interdisziplinäre Ambulanzen und eine Pflegestation beherbergen wird.

Mit 1.295 Betten und 160 Plätzen für die tagesklinische Behandlung von Patienten ist es das größte Krankenhaus der Stadt und zugleich das einzige Krankenhaus der Maximalversorgung in Ostsachsen.

Weitere Informationen zu den Krankheitsbildern und dem Leistungsspektrum des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden finden Sie hier.